Dienstag, 22. Oktober 2019

Der Befreiungsschlag ...

... vom Ponte Sant' Angelo:

im Video, in Bildern, Berichten und Kommentaren (nicht ohne berechtigten Sarkasmus!):
HIER und HIER und HIER!

Hat der amazonische Götzen-Spuk im Herzen der Kirche nun ein Ende?
Heiliger Michael, beschütze die Kirche!


Update:  Eingeständnis des Vatikans:  HIER!



Donnerstag, 17. Oktober 2019

Jeszcze Polska ...

...nie zginela kiedy my zyjemy ...
"Noch ist Polen nicht verloren, solange wir noch leben ..."

(Für die Unzulänglichkeit der Schreibtastatur hinsichtlich der polnischen Orthographie bitte ich um Nachsicht!)


Mit einem selten schönen Titelbild hat die Junge Freiheit (42/19, HIER) letzte Woche am Beispiel des polnischen Patriotismus ihr Leitthema eingeführt: "Warum ticken unsere östlichen Nachbarn anders?..."
Dass sie überhaupt anders ticken, dafür können wir Rest-Europäer nicht dankbar genug sein, denn:  Es besteht Grund zur Hoffnung, dass damit auch Gesamt-Europa "noch nicht ganz verloren" ist!

Zum erwarteten polnischen Wahlergebnis siehe HIER und HIER:  "Ganz schlechte Nachrichten für Berlin und Brüssel ... Polen wird nicht merkelbunt!"



Nachtrag:
Polen lehrt:  Es ist möglich, als Staats- und Regierungsvertreter das Christsein nicht zu verstecken und im Einklang mit den "nicht verhandelbaren Werten" zu regieren und Wahlen zu gewinnen.
Das Ganze HIER!


Samstag, 12. Oktober 2019

Honeckers Stallgeruch

Wo würden Sie, verehrter Leser, die Provenienz des folgenden Textauszuges verorten?

Wer sie auf dem Bildschirm sieht, den befällt schlagartig eine tiefe Depression.  Schließlich wird die traurige Gestalt mit dem leicht verkniffenen Zonenblick in den nächsten vier Jahren das politische Klima bestimmen, gegen die die "bleierne Zeit" ein Honigschlecken gewesen sein dürfte.  In ihr hat sich Honeckers Rache nicht nur ökonomisch vollendet, sondern sie wurde auch ästhetische Wirklichkeit.  In Angela Merkel erhebt die DDR noch einmal ihr hässliches Haupt, und es gehört zu den großen Geheimnissen des deutschen Wählers, dass er sich für Merkel entschieden hat. ... Angela Merkel hat keine Ausstrahlung, höchstens Stallgeruch.  ...
Und so geht es munter weiter, auch mit geradezu prophetischen Highlights:
Alle, die Angela Merkel eine kurze Amtszeit prophezeien, werden sich noch wundern. ...
Kaum zu glauben:  Es ist kein rechtsextremistisches Drecksblatt, sondern: die "taz" von vor fast genau vierzehn Jahren!  Große Klasse:  HIER.
Und darauf aufmerksam gemacht hat, wie so oft auf solche Schmankerln,  Michael Klonovsky: HIER.



Annotatiuncula:

Selbst gesetzt den Fall, dass die zuletzt genannten Optimisten und Verharmloser mittlerweile aufgewacht sind:  Es dürfte zu spät sein !


Dazu passend ein kleines Souvenir aus dem Jahre des Unheils 2015:  HIER!



Nachtrag:  Beitrag zur Charakterstudie der A.M.:  HIER


Freitag, 4. Oktober 2019

Samstag, 28. September 2019

Die grünen Retter der Welt


... gefunden (indirekt) auf Michael Klonovskys Acta-diurna-Eintrag (HIER) zum Thema "Fridays for future" und "Gretas gestohlene Kindheit".

Kommentar überflüssig!


Montag, 23. September 2019

Ist die AfD rassistisch?


Serge Menga
 Aber klar doch  -  und wie!


Diese Partei, die übrigens verboten gehört, gilt längst zu Recht als übelstes Sammelbecken für Rechtspopulisten, Rassisten, Ausländerfeinde, Xenophobe, überhaupt Rechtsextreme und Neonazis jeglicher Couleur!

Hätte es denn dafür noch des ultimativen Beweises bedurft  -  hier ist er:

Die berüchtigte Beatrix von Storch (AfD-MdB)  im Interview mit einem zwielichtigen Subjekt, das sich im Verlauf des angeregten Gesprächs auch noch schamlos als "stolzer Deutscher" und "AfD-Fan" outet  -  ganz schlimm!



Freitag, 20. September 2019

Faustregel

Ein bisschen gelästert muss auch mal wieder sein.

Beim Reden mit Linken beachten:  Ahnungslosigkeit  -   sicherlich;  Begriffsstutzigkeit  -  wahrscheinlich;      Böswilligkeit   -   möglich.

...  meint Karlheinz Weißmann auf seiner JF-Kolumne (39/19)


Montag, 16. September 2019

Von Greta lernen?

Echt jetzt ??

Ausgerechnet von diesem armen, behinderten, manipulierten Mädchen (siehe HIER), sollte man, müsste man etwas lernen?

Dass  sogar  die Kirche     -  in gewissem Sinne !  -     von Greta  lernen  könnte,   meint   P.  Engelbert Recktenwald FSSP.
Wie das?

Einfach mal fünf Minuten zuhören:  HIER !




Donnerstag, 12. September 2019

Genial, ...

... diese (rhetorische) Frage,  die gestern an Michael Klonovsky ein Leser (HIER)  seiner Acta diurna gerichtet hat:

"Muss es nicht Saugende heißen statt Säuglinge ?"

 Anders kommt man ja wohl dem Irrsinn nicht mehr bei, oder?




Mittwoch, 4. September 2019

Symptome des Niedergangs

Wo Teenager mit sichtlich beschränkten Fähigkeiten von den Berufsjugendlichen in den Redaktionen zu Ikonen stilisiert werden, wo Mittelmaß als erstrebenswert gilt, um weniger Ambitionierte oder geringer Befähigte nicht zu diskriminieren, wo Sachkompetenz als verstörender Angriff auf das emotionale Wohlbefinden gewertet wird, entwickeln sich auch charakterliche Mindestanforderungen zu einem Relikt des vergangenen Jahrhunderts.  Die Politik lebt dies Tag fürTag vor.  Sie ist nicht zuletzt deswegen zum Einfallstor für all jene geworden, die sich höheren Ansprüchen verweigern oder ihnen schlichtweg nicht genügen. Unser Parteienstaat verkörpert die "Negativauslese" der Gesellschaft ...
Die Fälschung von Leserbriefen durch zwei grüne Lokalpolitiker in Schleswig-Holstein (Näheres HIER) nimmt Ramin Peymani zum Anlass für eine ebenso knappe wie präzise Diagnose der, wie ich meine, letalen Krankheit unserer Demokratie.
Dringende Leseempfehlung:  HIER  !

Samstag, 31. August 2019

Endzweck des Lebens


Da der Tod  (genau zu nennen)  der wahre Endzweck unseres Lebens ist, so habe ich mich seit ein paar Jahren mit diesem wahren, besten Freunde des Menschen so bekannt gemacht, daß sein Bild nicht allein nichts Schreckendes für mich hat, sondern recht viel Beruhigendes und Tröstendes!  ...
Ich lege mich nie zu Bett ohne zu bedenken,  dass ich vielleicht  (so jung als ich bin)  den andern Tag nicht mehr sein werde  -   und es wird doch kein Mensch von allen die mich kennen sagen können,  daß ich im Umgange mürrisch oder traurig wäre -  und für diese Glückseligkeit danke ich alle Tage meinem Schöpfer und wünsche sie von Herzen Jedem meiner Mitmenschen.  ...

Aus einem Brief* von  Wolfgang Amadeus Mozart  an seinen Vater Leopold Mozart, geschrieben am 4. April 1787,  wenige Wochen vor dem Tod des Adressaten.
Der Verfasser selbst war damals einunddreißig Jahre alt und brachte diese Gedanken nur viereinhalb Jahre vor seinem eigenen Sterben zu Papier.
Bewundernswerte Gedanken  -  und für einen Christen wohl die einzig angemessenen.


*zitiert nach:  Kleines Deutsches Kultur-Lesebuch,  hg. W. Mönch, Heidelberg (5. Aufl.) 1973,  S. 152

Mittwoch, 28. August 2019

Hl. Augustinus von Hippo

Bildquelle HIER
 
Exaudi, domine, 
deprecationem meam ...
 
Erhöre, Herr, mein Flehen (Ps.61,2), dass meine Seele nicht ermüde unter Deiner Zucht, dass sie nicht müde werde, Deine Erbarmungen zu erkennen, mit welchen Du mich aus allen Irrwegen reißt, damit Du mir lieber wirst als alle Verführungen, denen  ich gefolgt war in den Tagen meiner Verblendung, damit ich Dich liebe mit der ganzen Kraft meines Herzens und fest Deine Hand erfasse, mit der Du mich reißen willst aus aller Anfechtung bis ans Ende.
 Confessiones I 15

Samstag, 10. August 2019

Zeit der Entscheidung

Wo lebt die Kirche auf ?  Dort, wo das Christentum authentisch gelebt wird, am stärksten, wo die Christen verfolgt werden:  in China, in afrikanischen Ländern, im Iran.  
Wo stirbt die Kirche ?  In den wohlstandsgesättigten Ländern des Westens,  z.B. in Deutschland, wo die Menschen aufhören, nach dem Sinn des Lebens zu fragen.

Ein kleines, lesenswertes Manifest des Forums der Deutschen Katholiken.
Von Hubert Gindert.

Mittwoch, 7. August 2019

"Gender"?

Keine Mutter glaubt an "Gender".  Dieser Glaube erschließt sich nur weltfremden kinderlosen Geisteswissenschaftlerinnen.
Michael Klonovsky (HIER)


Annotatiuncula und notwendige Korrektur:  Der Begriff "Glaube" ist durch "Wahn(-sinn)" zu ersetzen, allenfalls vergleichbar mit dem frühneuzeitlichen Hexen-Wahn, dem roten Klassen- und dem braunen Rassen-Wahn!

Annotatiuncula (2):  In diesem Zusammenhang gehört auch der Begriff "Geistes"-Wissenschaft auf den Prüfstand!



Donnerstag, 1. August 2019

Unser Bahnhof ...



 ...soll sicherer werden.  Erste Ideen in Köln bereits umgesetzt.

Näheres und Weiteres HIER!




Denn:

Deutschland verändert sich dramatisch, und nicht nur Karin Göring-Eckardt freut sich drauf und drüber.

... konstatiert Michael Klonovsky  HIER, mit Illustration.

(Achtung  -  nichts für schwache Nerven!) 



Pardon  -  anders als mit Sarkasmus kommt man diesem Thema nicht mehr bei, oder?