Samstag, 28. September 2019

Die grünen Retter der Welt


... gefunden (indirekt) auf Michael Klonovskys Acta-diurna-Eintrag (HIER) zum Thema "Fridays for future" und "Gretas gestohlene Kindheit".

Kommentar überflüssig!


Montag, 23. September 2019

Ist die AfD rassistisch?


Serge Menga
 Aber klar doch  -  und wie!


Diese Partei, die übrigens verboten gehört, gilt längst zu Recht als übelstes Sammelbecken für Rechtspopulisten, Rassisten, Ausländerfeinde, Xenophobe, überhaupt Rechtsextreme und Neonazis jeglicher Couleur!

Hätte es denn dafür noch des ultimativen Beweises bedurft  -  hier ist er:

Die berüchtigte Beatrix von Storch (AfD-MdB)  im Interview mit einem zwielichtigen Subjekt, das sich im Verlauf des angeregten Gesprächs auch noch schamlos als "stolzer Deutscher" und "AfD-Fan" outet  -  ganz schlimm!



Freitag, 20. September 2019

Faustregel

Ein bisschen gelästert muss auch mal wieder sein.

Beim Reden mit Linken beachten:  Ahnungslosigkeit  -   sicherlich;  Begriffsstutzigkeit  -  wahrscheinlich;      Böswilligkeit   -   möglich.

...  meint Karlheinz Weißmann auf seiner JF-Kolumne (39/19)


Montag, 16. September 2019

Von Greta lernen?

Echt jetzt ??

Ausgerechnet von diesem armen, behinderten, manipulierten Mädchen (siehe HIER), sollte man, müsste man etwas lernen?

Dass  sogar  die Kirche     -  in gewissem Sinne !  -     von Greta  lernen  könnte,   meint   P.  Engelbert Recktenwald FSSP.
Wie das?

Einfach mal fünf Minuten zuhören:  HIER !




Donnerstag, 12. September 2019

Genial, ...

... diese (rhetorische) Frage,  die gestern an Michael Klonovsky ein Leser (HIER)  seiner Acta diurna gerichtet hat:

"Muss es nicht Saugende heißen statt Säuglinge ?"

 Anders kommt man ja wohl dem Irrsinn nicht mehr bei, oder?




Mittwoch, 4. September 2019

Symptome des Niedergangs

Wo Teenager mit sichtlich beschränkten Fähigkeiten von den Berufsjugendlichen in den Redaktionen zu Ikonen stilisiert werden, wo Mittelmaß als erstrebenswert gilt, um weniger Ambitionierte oder geringer Befähigte nicht zu diskriminieren, wo Sachkompetenz als verstörender Angriff auf das emotionale Wohlbefinden gewertet wird, entwickeln sich auch charakterliche Mindestanforderungen zu einem Relikt des vergangenen Jahrhunderts.  Die Politik lebt dies Tag fürTag vor.  Sie ist nicht zuletzt deswegen zum Einfallstor für all jene geworden, die sich höheren Ansprüchen verweigern oder ihnen schlichtweg nicht genügen. Unser Parteienstaat verkörpert die "Negativauslese" der Gesellschaft ...
Die Fälschung von Leserbriefen durch zwei grüne Lokalpolitiker in Schleswig-Holstein (Näheres HIER) nimmt Ramin Peymani zum Anlass für eine ebenso knappe wie präzise Diagnose der, wie ich meine, letalen Krankheit unserer Demokratie.
Dringende Leseempfehlung:  HIER  !