Dienstag, 14. Januar 2020

Ein Desaster

Keiner hat in 300 Jahren so tiefe Gedanken gehabt wie Papst Benedikt  -  niemand!  Er war ein Desaster in Öffentlichkeitsarbeit.  Er war ein Desaster in der Administration.  Aber der tiefste Denker.  Ich denke mit Verachtung daran, dass er vor dem Bundestag gesprochen hat und viele Abgeordneten das Plenum verließen.  Und so die wahrscheinlich beste Rede verpaßten, die dort je gehalten wurde.  Einfach empörend!
Werner Herzog,  Filmregisseur

in der Welt,  7.12.2019  -   das Ganze HIER


Annotatiuncula:  "Ein Desaster"  also   -   aber  für wen?
                            Die erwähnte Rede im Bundestag findet man HIER!

Kommentare:

  1. "Ich denke mit Verachtung daran, dass er vor dem Bundestag gesprochen hat und viele Abgeordneten das Plenum verließen."

    Stimmt das ? Nach meiner Erinnerung hat nur ein (1) Abgeortneter den Saal verlassen, das war Hans-Christian Ströbele .
    Der Trittin z.B., das fiel dem Endunterzeichnendem auf, klatschte stehend und strahlte wie ein Honigkuchenpferd.
    Und wenn der schon so, wer sonst außer dem Ströbele sollte noch rausgegangen sein ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, ob das stimmt.
      Aber in der Hauptsache hat derAutor recht: Nicht zuhören und eine Rede verpassen kann man auch, wenn man physisch anwesend ist!

      Löschen