Samstag, 20. Juli 2019

Zum 20. Juli

Der 20. Juli 1944, also der mit dem Namen des Obersten Graf Stauffenberg aufs engste verbundene fehlgeschlagene Staatstreich gegen das Hitler-Regime, jährt sich heuer zum fünfundsiebzigsten Mal. 

Die Wochenzeitung Junge Freiheit hat aus diesem Anlass ein ausgezeichnetes Sonderheft "Patrioten gegen Hitler" herausgegeben, in dem u.a. prominente Persönlichkeiten aus den verschiedenen Kreisen der damaligen Widerständler vorgestellt werden.  Dazu gibt es ein JF-TV Spezial (HIER).


Letzter Überlebender aus dem militärischen Widerstand war Philipp Freiherr von Boeselager (1917-2008), der als junger Offizier bereits im Jahr 1943 bei zwei geplanten, aber nicht durchgeführten Attentaten auf Hitler eine Hauptrolle spielen sollte.


Im erwähnten JF-Magazin wird er sogar in einem kurzen Interview (von 2003) vorgestellt.

Daraus ein höchst bemerkenswerter Satz:


(Frage:)  Nach dem Abtreibungskompromiss von 1992 sind Sie aus der CDU ausgetreten.  Warum?

Boeselager: Weil das Recht auf Leben zu den zentralen Zielen zählte, für deren Wiederherstellung   die Männer des 20. Juli fielen.


Das spricht für sich, nicht wahr ?


Keine Kommentare:

Kommentar posten