Mittwoch, 28. August 2019

Hl. Augustinus von Hippo

Bildquelle HIER
 
Exaudi, domine, 
deprecationem meam ...
 
Erhöre, Herr, mein Flehen (Ps.61,2), dass meine Seele nicht ermüde unter Deiner Zucht, dass sie nicht müde werde, Deine Erbarmungen zu erkennen, mit welchen Du mich aus allen Irrwegen reißt, damit Du mir lieber wirst als alle Verführungen, denen  ich gefolgt war in den Tagen meiner Verblendung, damit ich Dich liebe mit der ganzen Kraft meines Herzens und fest Deine Hand erfasse, mit der Du mich reißen willst aus aller Anfechtung bis ans Ende.
 Confessiones I 15

Keine Kommentare:

Kommentar posten