Samstag, 17. August 2013

Bayrische Impressionen


Von einer kurzen, aber schönen, erfüllenden Ferienreise nach Oberbayern habe ich vergangene Woche ein paar Bilder mitgebracht.


Standquartier war Schondorf am Westufer des Ammersees, von wo das gegenüberliegende Herrsching mit dem Schiff zu erreichen ist. Hoch über dem See das erste Ziel:  Andechs -  Bayerns Heiliger Berg!



Am Landesteg in Herrsching:  Die beiden Schaufelrad-Dampfer "Dießen" (Baujahr 1908!) und "Herrsching".  Außen pure Nostalgie, innen allerneuste High-Tech!  (Zum Glück war es an diesem Tag nur vorübergehend so bewölkt wie auf diesem Bild.)
Geheimtipp: der schöne Biergarten des Hotels "Seehof", gleich nebenan am Seeufer, mit einem Angebot an exzellenten Fischgerichten.

Von Herrsching aus hat man die Wahl zwischen zwei Wanderwegen, gemächlich ansteigend, zum Kloster Andechs.


Ein Naturwunder am Kiental-Wanderweg.


Nach längstens fünf Viertelstunden ist das Ziel erreicht: das Kloster, Anno Domini 1455 von Herzog Albrecht III. von Bayern als Benediktiner-Abtei errichtet, heute als Priorat der Abtei St. Bonifaz in München angegliedert.


Die Kloster- und Wallfahrtskirche Hll. Nikolaus und Elisabeth mit ihren beiden Hauptaltären (übereinander!) und vier Seitenaltären. Inbegriff  barocker Frömmigkeit und Sinnenfreude.
Die Kirchenpatronin Elisabeth von Thüringen entstammt, wie auch die Hl. Hedwig von Schlesien, dem Grafengeschlecht derer von Andechs.
 


Und wie es von alters her auf Andechs Brauch ist, wartet auf den Pilger nebenan im Biergarten des Klostergasthofs nach der geistlichen auch die wohlverdiente leibliche Stärkung.


(Fortsetzung folgt)









Kommentare:

  1. Schöne Bilder!

    Der sonst omnipräsente Anselm war aber nicht da, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du den (Ex-) Pater A. Bilgri meinst, der ist meines Wissens schon längere Zeit a.D.

      Löschen
  2. So schön ist es,das Land der Bayern. Kein Wunder ist ja Gott mit ihm und der Himmel daher weiß und blau...;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Felix Austria ist aber auch nicht zu verachten! Besonders in Tirol (Nord und Süd) hab ich mich regelrecht verliebt.

      Löschen