Samstag, 28. November 2015

Das Reich Gottes ist nahe

Scitote  quia prope est regnum Dei.
Luc. 21,31  -  Evangelium vom Ersten Adventssonntag


Unser lieber Herr spricht hier:  "Wisset, dass das Reich Gottes euch nahe ist."  Ja, das Reich Gottes ist in uns, und Sankt Paulus sagt, dass unser Heil näher bei uns ist, als wir glauben  (Röm. 13,11)  ...

Ich habe eine Kraft in meiner Seele, die Gottes ganz und gar empfänglich ist.  Ich bin des so gewiss, wie ich lebe, dass mir nichts so "nahe" ist wie Gott.  Gott ist mir näher, als ich mir selber bin; mein Sein hängt daran, dass mir Gott "nahe" und gegenwärtig sei.  
Meister Eckehart



Textquelle:   Meister Eckehart, Deutsche Predigten und Taktate.  Hrsg. u. übers.v.  Josef Quint.  München 1963
 

Kommentare:

  1. Das ist Advent, ja.
    Die Kraft der Seele ist das Gegenteil von Macht und 'Genuß sofort'.
    Die Kraft in meiner Seele soll GOTTES ganz und gar empfänglich sein.
    Vergelts Gott!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Adveniat Regnum tuum, hodie et semper.
    Gesegneten Adventszeit!

    AntwortenLöschen