Montag, 12. September 2016

Krass formuliert, ...

... aber durchaus diskutabel:
Eine Kultur, die der Welt die spirituellen Schöpfungen von Mozart, Beethoven, Wagner und Schubert geschenkt hat, die Malerei von Michelangelo, Raffael, da Vinci und Rembrandt, benötigt keine Lektionen von Gesellschaften, deren Idee von Spiritualität ein von Jungfrauen bevölkerter Himmel zum Gebrauch der Männer ist, die Idee eines kosmischen Bordells.
Ibn Warraq, Islam-Apostat
gefunden bei Michael Klonovsky, Acta diurna vom 10.9. (HIER, nicht direkt verlinkbar)


Annotatiuncula:  Wäre es nicht ratsam, in den Debatten um den Islam ganz allgemein mehr auf die Islam-Apostaten und Konvertiten zu hören?  -  so etwa HIER oder auch HIER.



Kommentare:

  1. Na klar. Das ist eine krass klasse Idee. Schreib' das mal dem Kölner Erziman Wölkchen. Der hat Gestern ein Herzkasper bekommen, als er vom csu-Flüchtlings(klo)papier hörte.

    AntwortenLöschen
  2. Dürfen wir Näheres erfahren, Anni ?

    AntwortenLöschen
  3. Die csu hat vorige Tage einen "Vorschlag" zur Lösung der "Flüchtlingskrise" einstimmig angenommen. Der Vorschlag sieht eine grundgesetzwidrige Höchstgrenze von 200000 illegalen Einwanderen pro Jahr vor.
    Das hat jenen angeblichen Kirchenfürst, Iman Wölki, zu seltsam abstrusen Reaktionen genötigt.
    Mittlerweile hat die JF darüber berichtet:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/woelki-csu-polarisiert-noch-mehr-als-afd/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja, sowas nennt man, glaub ich, auf neudeutsch "dhimmitude" ...

      Löschen
    2. Hab's gelesen, Gevatterin aus Bobbeles Town.
      Danke.
      Aber, ach, hätt ich nicht gefragt!
      DAS IST JA EIN FURCHTBARES GESCHWÄTZ !

      Was aber, Gevatter, ist 'dhimmitude'?

      Löschen
    3. das ist, Gevatter (;-): freiwillig-zuvorkommend-vorauseilende Selbst-Unterwerfung unter den Islam, der ja nichts anderes als "Unterwerfung" bedeutet. Näheres hier:
      www.pi-news.net/2008/02/was-genau-ist-eigentlich-ein-dhimmi/

      Löschen
  4. ja, ja, aber etwas zu sagen haben möchte so ein Kardinälchen dann doch noch :
    Also die Christis geben dann den guten Cop, und die Mohamis den bösen!


    Gott schütze die Atheisten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gott schütze die Atheisten" - herrlich, genial ! Oder wie man vor hundert Jahren, zu Zeiten unseres Carl Z., zu formulieren beliebte: GOTTVOLL !! (;-))

      Löschen