Montag, 6. April 2020

Gott ist anders


Gott tritt in dieser Welt nicht in Konkurrenz zu den weltlichen Formen der Macht.  Er stellt nicht seine Divisionen anderen Divisionen gegenüber.  Er schickt Jesus auf dem Ölberg nicht zwölf Legionen Engel zu Hilfe  (vgl. Mt 26,53).  Er stellt der lauten, auftrumpfenden Macht dieser Welt die wehrlose Macht der Liebe gegenüber, die am Kreuz  -  und dann in der Geschichte immer wieder  -  unterliegt und doch das Neue, das Göttliche ist, das nun dem Unrecht entgegentritt und Gottes Reich heraufführt.  Gott ist anders  -  das erkennen sie nun.  Und das bedeutet, dass sie nun selbst anders werden, Gottes Art erlernen müssen. 
Papst Benedikt XVI.
(in einer Predigt)

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten