Montag, 20. August 2012

"Korrekte Betroffenheit"

Die nicht so recht glaubwürdigen Betroffenheits-Rituale der heldInnenhaften Pussy-Riot-SympathisantInnen haben Alipius und Johannes schon gestern analysiert und völlig angemessen kommentiert und vor allem in den richtigen Kontext gerückt.  Nepomuk hat noch eins draufgesetzt.   
Danke  -  mehr und Besseres ist dazu vorerst nicht mehr zu sagen!

Doch noch ein Update: HIER ultimativer Beitrag vom Herrn Alipius!
Und HIER bei Pro Spe Salutis!






Kommentare:

  1. Manchmal gibt es nix besseres als das "SCH" - Wort, genau! Liebe Grüße!
    (Aber für eines war das gut: Wir haben zwei junge Katzen, die heißen jetzt "Pussy" und "Riot". Sie machen auch Katzenmusik! ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Goldig! Sind die auch so aufmüpfig, wie sie heißen? Und vertragen die sich mit Füchsen?


      Löschen