Samstag, 18. August 2012

Realität und Ideal


Wir alle müssen darauf vorbereitet sein, dass das Leben uns den Glauben an das Gute und Wahre und die Begeisterung dafür nehmen will.  Aber wir brauchen sie ihm nicht preiszugeben.  Dass die Ideale, wenn sie sich mit der Wirklichkeit auseinandersetzen, gewöhnlich von den Tatsachen erdrückt werden, bedeutet nicht, dass sie von vornherein vor den Tatsachen zu kapitulieren haben, sondern nur, dass unsere Ideale nicht stark genug sind, weil sie nicht rein und stark und stetig genug in uns sind.
Albert Schweitzer
 



Keine Kommentare:

Kommentar posten