Samstag, 10. Oktober 2015

"Das gehört zur politischen Führung!"



Sie hat sich sogar über das Gesetz hinweggesetzt.  Das gehört auch zur politischen Führung! ...  Ich glaube, sie hat das sehr gut kalkuliert und bewusst getan.




So Kardinal Marx in einem Kommentar zur "Flüchtlings"-Politik der Kanzlerin.

Davon abgesehen, dass es grotesker Nonsens ist, Frau Merkel irgendwelche Führungsqualitäten zu attestieren:  Wer eine politische Linie lobend anerkennt, die eigentlich permanent Recht und Gesetz missachtet, redet de facto einer Diktatur das Wort.
Aus dem Mund einer unserer links-rot-grünen Spitzenkräfte wäre derlei das Normalste von der Welt.
Dass so etwas vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz kommt, lässt jedenfalls mich einigermaßen ratlos zurück.

Viel schlimmer geht's wohl nimmer!

HIER das Interview des Kardinals mit dem Münchner Merkur.

Inzwischen versucht die AfD mittels einer Strafanzeige gegen Merkel herauszufinden, ob wir in Deutschland überhaupt noch in einem Rechtsstaat leben:  Näheres HIER!

Update:  Ausgezeichneter "Konter" von Alexander Kissler im Cicero: HIER !





Kommentare:

  1. Der "Ausrutscher" des Tagesspiegels wird in der Hinsicht wohl doch ein wenig ironischer als gedacht...

    http://media.epochtimes.de/2015/10/07/Screen_Shot_2015-10-07_at_5.38.19_PM_pt_8.jpg

    AntwortenLöschen
  2. Es ist einfach nur erbärmlich. Im dritten Reich standen die meisten Bischöfe wenigstens noch für Kirche und Recht ein. Davon ist heute auf weiter Flur nichts mehr zu hören.

    AntwortenLöschen
  3. Entweder fehlen ihm sämtliche Grundkenntnisse über Rechtstaatlichkeit (so wie angeblich über das Bloggen) oder er ist ein moralisches Vakuum.
    S. E. sind teil des Systems ...

    AntwortenLöschen
  4. Auch die FAZ hat sich darüber Gedanken gemacht:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/kanzlerin-im-abendland-sie-ist-nicht-der-staat-oder-doch-13856930.html
    Wir Zeit, dass der Papst ihm eine "Karriere schenkt".

    AntwortenLöschen