Samstag, 17. Februar 2018

Zukunft Europas

Wenn es uns in den kommenden zehn Jahren nicht gelingt, Europa eine Seele zu geben, es mit einer Spiritualität und einer tieferen Bedeutung zu versehen, dann wird das Spiel zu Ende sein.
Dies ein Zitat aus dem Jahr 1992 von Jacques Delors, dem damaligen Präsidenten der Europäischen Kommission, gefunden in einer Buchbesprechung der Jungen Freiheit,  Nr. 6/2018, S. 20.

Dazu der trockene Kommentar von Thorsten Hinz:
Inzwischen sind wir in der Nachspielzeit.


 

Kommentare:

  1. Wobei noch sehr die Frage wäre, was denn der noble Herr wohl unter Europas Seele verstanden haben mag. Raus kam dabei jedenfalls eine verkopfte und blutleere Initiative von Eurokraten (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/A_Soul_for_Europe)

    AntwortenLöschen
  2. Europas Seele und Spiritualität kann nur Katholisch sein! Nur in diesen Ansichten stimme ich mit Delors weitgehend überein.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Präzise auf den Punkt gebracht von Otto von Habsburg:
      "Europa wird christlich sein - oder es wird nicht sein !"
      Basta !!

      Löschen