Montag, 21. November 2011

Introitus II

Da mein Blog einmal aus der Taufe gehoben ist, soll es sich nun auch mit Leben füllen. Nur ein paar Worte noch vorweg:
Inspiration und Anregung verdanke ich reichlichst den Autoren der "Blogözese" und ihres Umfeldes, allen voran dem Herrn Alipius mit seinen "Klosterneuburger Marginalien", Josef Bordat ("JoBo72s Weblog") und Catocon ("Kreuzfährten. Wahrheit statt Mehrheit"). An sie mein Dank an dieser Stelle!
Der Letztgenannte hat, wie andere Blogger auch, nach langer Suche zur Hl. Mutter Kirche gefunden, ich selbst habe vor wenigen Wochen zu ihr, in die ich vor 56 Jahren durch die Hl. Taufe aufgenommen wurde, zurückgefunden. Die Kirche und der Glaube also soll bei mir im Mittelpunkt stehen, von diesem ausgehend bin ich offen und dankbar für vielfältigste Anregungen und Diskussionen "über Gott und die Welt".
So ist also jedermann und jedefrau, der oder die hier hereinschaut, ob Katholik oder Nichtkatholik, Christ oder Nicht-Christ, eingeladen, hier mit mir in Austausch zu treten, unter der einzigen Bedingung, dass er oder sie bereit ist, sich unvoreingenommen und vorurteilsfrei mit meinen Gedanken auseinanderzusetzen.

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen in unserer Gemeinschaft und viel Freude am Bloggen!

    Viele Grüße,
    Ihr
    Josef Bordat (Jobo72)

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Blogozese, der ich auch erst seit wenigen Monaten angehören darf.
    Mehr noch aber "Willkommen!" in der Gemeinschaft der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche.
    P.S. Ich werde Dich jetzt erst einmal in meine Linkliste aufnehmen.
    Catocon.

    AntwortenLöschen
  3. @ Jobo
    @ Catocon
    Ganz herzlichen Dank für Euren Willkommensgruß!
    Ich freue mich sehr, bei Euch Anschluss gefunden zu haben und habe jetzt erst richtig Lust, weiterzumachen.
    @Catocon
    Übrigens, das "in die Kirche zurückgefunden" ist nicht ganz wörtlich zu nehmen. Ich war nie ausgetreten, sondern bin quasi "zurück-konvertiert": von der deutsch-katholischen (die ja immer mehr zum Narrenhaus mutiert) zur römisch-katholischen Kirche. Im Klartext: Ich habe hier ganz in der Nähe, sozusagen im Untergrund, einen Stützpunkt der FSSP entdeckt.
    Umso mehr freue ich mich, dass Du nun auch zur Kirche gehörst!

    Alles Gute und freundliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. @Severus,
    viel Spaß im Untergrund bei der Petrusbruderschaft. ;) Eine Konversion vom heutigen Mainstream-Katholizismus zum traditionellen Katholizismus, wie er bei der Petrusbruderschaft praktiziert wird, ist ja doch ein enormer Schritt. Sakramental zwar nicht, aber vom Glauben her schon.

    AntwortenLöschen
  5. @Severus,
    hier nochmal Catocon. Aus irgendeinem Grund werden meine Kommentare momentan als "Hocestenim" veröffentlicht. Die Hocestenim-Kommentare stammen also von Catocon.... Ich habe keine Ahnung, warum das so ist, aber es ist so...

    AntwortenLöschen
  6. @ Catocon
    Das mit hocestenim geht schon klar!
    Ja, seit meiner Konversion gehts mir in der Tat besser!
    Salve!

    AntwortenLöschen
  7. Gerne schließe ich mich den vorangegangenen herzlichen Willkommensgrüßen an!
    Viel Freude beim Bloggen, und dass die Saat auf fruchtbaren Boden falle möge!

    Pax et bonum!

    AntwortenLöschen
  8. Herzliches Dankeschön!
    Darf ich verlinken?
    Freundlichen Gruß!

    AntwortenLöschen
  9. Dankeschön!
    Bin so frei zu verlinken!

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen