Samstag, 2. Juni 2012

Mannheimer Perspektiven (4)

Nun wird es aber Zeit  -  nach überstandenem "K-Day" -   für die wirklich gute Nachricht aus der Rhein-Neckar-Metropole:

Bereits am 13. Mai, also ganz im Schatten des Katholikentags, haben die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen eine Ausstellung eröffnet, die keinem geringeren als dem Vater und Schutzpatron Europas und seinem großartigen Werk gewidmet ist.

Aus dem Ausstellungs-Prospekt:
Die Ausstellung "Benedikt und die Welt der frühen Klöster" widmet sich der Entstehung der Klöster vom MIttelalter bis in die frühe Neuzeit. Mit zahlreichen kostbaren Exponaten illustriert sie die Klosterkultur und zeigt die hohe Bedeutung der Klöster für Bildung, Wirtschaft und Herrschaft. Sie greift Aspekte des Klosterlebens, wie Gründung, Liturgie, Gottesdienst, Kirchenmusik und Wissenschaft auf. Die Präsentation macht anschaulich, wie die Idee Europas ausgehend von seinen Klöstern Gestalt annahm.

Geplante Dauer: bis 13. Januar nächsten Jahres.
Die Ausstellungsräume im Museum Bassermann-Haus (C4 im berühmten Mannheimer Schachbrettmuster) sind vom Hauptbahnhof aus in wenigen Minuten mit mehreren Straßenbahnlinien via Paradeplatz (dort umsteigen oder weitere knappe fünf Minuten zu Fuß)  zu erreichen.
Alle weiteren Informationen unter diesem Link.
Klarer Fall, dass ich mir demnächst mit meinen Schülern die Sache anschauen und ihr noch den einen oder anderen Post widmen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten