Montag, 3. Dezember 2012

"Unaufrichtig und doppelzüngig"

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe wirft den Grünen ein doppeltes Spiel in der Kirchen- und Religionspolitik vor: "Es ist unaufrichtig und doppelzüngig, wenn die Grünen Kirchenfreunde ins Schaufenster stellen, in der Programmwerkstatt aber erbitterte Kirchengegner den Ton angeben,"  sagte Gröhe der "Welt" (Donnerstag).  Der CDU-Politiker nannte in diesem Zusammenhang die Namen von Winfried Kretschmann und Katrin Göring-Eckardt. ...
Die Tagespost vom 29.11.12

Dem wird man kaum widersprechen können ...


Updatezwei kath.net-Artikel: HIER (von A. Kissler)  und HIER

Keine Kommentare:

Kommentar posten