Donnerstag, 6. Februar 2014

Unser Staatsoberhaupt ...

... oder, wie die österreichischen Freunde und Leidensgenossen ihn liebevoll abzukürzen pflegen: UHBP,  macht seinem Amtsvorgänger  ("Die Bundesrepublik ist eine bunte Republik", und "Der Islam gehört zu Deutschland"...)  schwerste Konkurrenz in puncto angewandte Gehirnwäsche:
 Das ist ein gutes Deutschland, das beste, das wir jemals hatten.
 Frei nach Goethe:  Mich dünkt, der Alte spricht im Fieber ...
 
 

Kommentare:

  1. Ja, ja - aber in dem Wahn fiebern auch noch andere ... von hier über Brüssel bis Rom und sonst wohin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Zweifel ...
      Nur: wozu haben wir überhaupt einen BP, wenn nicht dazu, einen klaren Kopf zu behalten ...?

      Löschen
  2. Wie gut, dass wir Romtreuen nicht im Wahn, sondern immer ganz nüchtern sind.
    Welches Deutschland war denn besser als das heutige???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (... wir Romtreuen ... *grins*)
      Na schön: Mit "Romtreue" hat mein Standpunkt in dieser Sache so gut wie gar nichts zu tun. Und meine Kritik bezieht sich nicht auf die Verfassung dieses Staates, sondern auf die Politiker, die die im Grundgesetz festgeschriebenen Grundwerte und Grundrechte dermaßen aushöhlen (z.B. stehen GG Art. 2,2 und Art. 6 nur noch auf dem Papier), dass dieses "beste Deutschland, das wir je hatten", vielleicht schon in wenigen Jahren an die Wand fahren wird.
      Im übrigen gibt es in den Einträgen auf diesem Blog und auch auf den hier verlinkten Blogs tagtäglich unzählige Belege zu finden, die das hohle Geschwätz von Herrn Gauck hinreichend als solches entlarven dürften.
      OK?

      Löschen
  3. Was noch nicht die Frage beantwortet hat, welches frühere Deutschland denn besser war als die BRD?
    Wenn man die betr. Ausage von Herrn Gauck als "im Wahn" und als "hohles Geschwätz" beurteilt, muß man ja nach Adam Riese wissen, welches Deutschland gegenüber den heutigen, das "in einigen Jahren an die Wand fahren wird" besser und lebenswerter war.

    AntwortenLöschen
  4. Bö. Die BRD ist es nicht, denn die fährt an die Wand. Das GG ist nur abstrakt gut, weil es nicht umgesetzt wird. Welches Deutschland also? Das "2. Reich"?? Hm, nee, das geht gar nicht, preussischer Protestantismus mit Pickelhaube. "Weimar"?? Geht auch nicht, weil antimonarchisch, linksgewirkt und Verwilderung vn Zucht und Sitte. Das "3. Reich"??? Hmm, "der Führer" hat zwar bis zum Ende brav seine kath. Kirchensteuer entrichtet, aber irgendwie kann es auch nicht wirklich besser als das heutige Deutschland gewesen sein.
    Wat nu???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werter Herr Michael, mit dem guten alten Adam Riese, also der Logik, haben Sie's wirklich nicht!
      Also nochmals, langsam, zum Mitschreiben:
      Könnte es sein, dass es in der langen Geschichte dieser unserer Republik mal eine Zeit gegeben hat, in der die Regierenden es als ihre selbstverständliche, pflichtgemäße Aufgabe angesehen haben, die Verfassung zu achten und zu schützen, anstatt sie gezielt und planmäßig zu zerstören, zugunsten einer schwachsinnigen, perversen und destruktiven Ideologie ? Könnte das sein ? Ja ?
      Na, sehen Sie !
      Und jetzt is gut, gell !

      Löschen
    2. Bin erst jetzt, aus Zufall auf diese Diskussion gestoßen. Hitler zahlte keine Kirchensteuer, weil er aus der Kirche ausgetreten war1
      Das behauptet sogar Wiki und Wiki mag nun mal die Kirche gar nicht so sehr
      http://de.wikipedia.org/wiki/Gottgl%C3%A4ubig

      Löschen