Dienstag, 23. Dezember 2014

Islamische Weihnachtslieder

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat die Kirchen dazu ermuntert, zur Weihnacht islamische Lieder singen zu lassen.  "Das wäre ein wunderbares Zeichen des Friedens und der Anteilnahme", sagte Zentralratsvorsitzender Aiman Mazyek gegenüber der Bild.
... und während man  sich noch ungläubig die Augen reibt, folgt bereits der begeisterte Beifall unseres links-rot-grünen Spitzenpersonals (alles andere wäre ja auch eine faustdicke Überraschung): "Wir brauchen Verständnis, Achtung, Toleranz!"

Na klar doch:  Was Christen am aller-allermeisten brauchen, ist doch so ein klein wenig Verständnis, Achtung und Toleranz gegenüber der Religion des Friedens, die soeben kurz vor einem Welteroberungs-Etappenziel im Vorderen Orient steht:  der Ausrottung des Christentums in Ländern, in denen Christen ein halbes Jahrtausend lebten, bevor so etwas wie Islam überhaupt existierte.

Ich schätze mal, die Tatsache, dass Vorschläge wie der des "Zentralrats" überhaupt ernsthaft gemacht und ernstgenommen werden können, sagt wohl sehr viel mehr aus über die kirchlichen, geistigen und gesellschaftlich-politischen Zustände in diesem unserem Lande  als über die Gedankengänge von Herrn Mazyek und Co. und ihre Wertschätzung von "Frieden und Anteilnahme".

HIER der Bericht der Jungen Freiheit!

Update:  wertvolle Ergänzung:  Dieser makaber-satirische Beitrag von Geistbraus!










Kommentare:

  1. Jedesmal wenn man meint, die Anbiederung an den Islam hat seinen Höhepunkt erreicht, setzt da irgendjemand noch einen drauf.

    AntwortenLöschen
  2. Von Herzen wünsche ich Dir und Deine Familie gesegnete, gnadenreiche und katholische Weihnachten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara Martina, "Frohe und gesegnete Weihnachten" anche a te ed a tutti che tu ami! Un'abbraccio!

      Löschen

  3. …..Und so kommt auf leisen Sohlen zwischen den “Fakes” ganz unverhohlen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135781382/Niedersachsen-erwaegt-muslimische-Feiertage.html

    AntwortenLöschen
  4. Da hat sich der Zentralrat der Muslime selbst entlarvt! Der Islam stellt natürlich die Oberreligion dar, und christliche Gottesdienste sind nur Kasperletheater, die man nach Belieben manipulieren kann. - Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, Herr Manyek ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Gerechtigkeit halber muss angemerkt werden, dass diese Schnapsidee ursprünglich nicht von Herrn Mazyek stammt, sondern offenbar von einer bescheuerten Bild-Journalistin!

      Löschen