Samstag, 7. Januar 2012

Tochter der Kirche

Hl. Teresa von Ávila

Im 17. Jahrhundert gab es die Nonnen  von Port-Royal. Eine ihrer Äbtissinnen, Mutter Angélique, hatte gut angefangen und sich selbst und das ganze Kloster "charismatisch" erneuert. Hochbegabt, zum Regieren geboren, wurde sie jedoch die Seele des jansenistischen Widerstandes, der kirchlichen Autorität gegenüber unnachgiebig bis zum letzten. Von ihr und ihren Nonnen sagte man:  "Rein wie die Engel und stolz wie die Teufel."  Wie weit ist das alles von Eurem Geist entfernt!  Welcher Abgrund liegt zwischen diesen Frauen und Euch!  "Tochter der Kirche": Dieser Name war Euch am liebsten. Auf dem Sterbebett habt Ihr ihn geflüstert. Ihr, die Ihr in Eurem Leben so viel für die Kirche und mit der Kirche gearbeitet und manches von der Kirche gelitten habt.-  Wenn Ihr doch ein wenig von Eurer Methode den "Prophetinnen" von heute beibringen könntet!
Albino Luciani, Illustrissimi:  An Teresa von Ávila

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten